Beratung

Wir beraten Sie gerne umfassend

Nichts ist so von individuellen und persönlichen Erfordernissen geprägt wie die Pflege eines Menschen. Wenn Menschen unerwartet mit der Lebenssituation Hilfe- und Pflegebedürftigkeit konfrontiert werden, ergeben sich eine Fülle von Fragen und Unsicherheiten:
Geht das überhaupt zu Hause?
Wie kann ich die Pflege organisieren?
Welche finanziellen Mittel stehen zur Verfügung?
Werden Pflegehilfsmittel benötigt und wie erhalte ich sie?
Wie komme ich zu einem Pflegegrad?

Diese und ähnliche Fragen zu Ihrer oder der Versorgung eines Angehörigen beantworten wir Ihnen gern jederzeit und unverbindlich!

Sozialstation-Radermacher-Zuverlässigkeit-Betreuung-Pflege

Das können Sie von unserer Beratung erwarten

Der Auftakt und die Grundlage unserer Unterstützung bildet immer eine ausführliche Beratung. Wir legen großen Wert auf ein persönliches Gespräch in ihrem Umfeld und informieren sie über die Leistungen der Pflege und klären finanzielle und organisatorische Fragen.
01. Leistungen der Pflege
Wir bieten Ihnen kompetente Beratung rund um die Pflege, erklären Ihnen die Leistungen der Pflegekassen und weisen auf Besonderheiten hin. Dabei zeigen wir Ihnen auch mögliche Vorteile passend zur Ihrer persönlichen Situation, z.B. die sogenannten Entlastungsleistungen.
Weitere Infos erhalten Sie unter Leistungen.
02. Planung der Pflegehilfsmittel
Wir planen und organisieren gemäß der Situation in Ihrem persönlichen Umfeld auch ihre Pflegehilfsmittel wie Rollstuhl, Pflegebett, Toilettenstuhl usw.
03. Erstellung eines Hilfeplans
Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse und Probleme ein und erstellen gemeinsam einen individuellen Hilfeplan, in dem Ihre Wünsche berücksichtigt werden.
04. Kosten & Finanzierung
Wir klären alle Fragen zur Finanzierung und Sie erhalten von uns einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

Beratungsbesuche nach § 37 Abs. 3 SGB XI

Pflegebedürftige, die Pflegegeld erhalten, werden von ihren Angehörigen oder anderen Personen zu Hause gepflegt. Die Sicherstellung der Pflege zu Hause soll nach dem Pflegeversicherungsgesetz von einem ambulanten Pflegedienst begutachtet werden. Die beratende Pflegefachkraft hilft Ihnen:

einzuschätzen, ob der Pflegegrad noch stimmt
mit der Beratung über die Pflegehilfsmittel, die Ihnen die Pflege erleichtern
bei Bedarf zusätzliche Hilfen in Anspruch zu nehmen

Sie erhalten eine Bescheinigung, die das Ergebnis der Pflegeberatung enthält. Das Original der Bescheinigung leiten wir an die Pflegekasse weiter.

Sollten Sie die Beratung oder den Bericht ablehnen, kann Ihnen die Pflegekasse das Pflegegeld kürzen oder entziehen. Wir führen solche Qualitätssicherungsbesuche für eingestufte Pflegebedürftige in den vorgeschriebenen Zeitabständen (Pflegegrad 2 und 3 halbjährlich, Pflegegrad 4 und 5 vierteljährlich) im häuslichen Bereich gerne durch. Sie rufen uns einfach an und vereinbaren einen Termin mit uns.